Orthokeratologie – die Freiheit des Sehens

oder wie man über Nacht  seine Kurzsichtigkeit verliert.

Optik Girr & Steger - OrthokaratologieOrthokeratologie ist die Korrektur von Kurzsichtigkeit und Astigmatismus durch nächtliches Tragen von speziellen Kontaktlinsen zur  kontrollierten  Veränderung der Hornhautform.

Tagsüber gut sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen - für Menschen mit einer Sehschwäche war das bisher unmöglich.  Sprichwörtlich über Nacht macht diese neue Kontaktlinse Sehhilfen überflüssig – denn die Linse  wirkt während  des Schlafs.

Nach dem Aufstehen nimmt man die Kontaktlinse einfach vom Auge und kommt den ganzen Tag ohne Sehhilfe aus. Das  nächtliche Tragen von sogenannten OK-Kontaktlinsen (orthokeratologische Kontaktlinsen)  beeinflusst die Form der Hornhaut (Cornea) des Auges so, dass die Sehschärfe mindestens für den Zeitraum eines Tages anhält.

Bereits nach der ersten Nacht tritt  eine merkliche Besserung ein, je nach Hornhautbeschaffenheit und Korrekturanforderung wird die  vollständige Sehfähigkeit innerhalb von drei bis zwölf Nächten erreicht.
Ihre spezielle  Flächengeometrie ist auf eine Besonderheit des menschlichen Auges abgestimmt: die  Elastizität der Hornhaut (Cornea). Deren vorderste Schicht - das  Epithelium - wird von der Kontaktlinse so modelliert, dass ihre neue, veränderte Form ein uneingeschränktes Sehen  ermöglicht.

Optik Girr & Steger

Optik Girr & Steger - OrthokaratologieOK-Kontaktlinsen sind für Brillen- oder Kontaktlinsenträger mit einer Kurzsichtigkeit bis ca. -4,5 dpt und einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bis ca. -1,5 dpt geeignet, sofern keine Augenkrankheiten vorliegen.

Orthokeratologie ist vollständig reversibel, das  bedeutet, dass die Hornhaut ihre ursprüngliche Form wieder annimmt, sobald die Kontaktlinsen nicht mehr getragen werden.

Deshalb  ist Orthokeratologie auch eine sinnvolle Alternative zur Lasik-Methode (refraktiver Chirurgie), mit einem entscheidenden Vorteil: Da  sich jedes Auge im Laufe der Zeit verändert, kann im Gegensatz zu operativen Methoden jederzeit auf  Sehschärfenänderungen reagiert werden.  Ausserdem umgeht man das immer vorhandene Risiko einer Operation.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?